LEW Verteilnetz GmbH

Pilot zur Eislastdetektion

01. November 2018

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) sorgt als regionaler Verteilnetzbetreiber für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb des Stromnetzes. Das Netzgebiet von LVN umfasst Bayerisch-Schwaben sowie Teile Oberbayerns. Das LVN-Netz hat eine Leitungslänge von rund 35.000 Kilometern, davon rund 1.800 in der Hochspannung. Dabei verläuft dieses Hochspannungsnetz auch in Gebieten, wo es im Winter zu signifikanten Aneisungen der Leitungen kommen kann.

Die Funktionalitäten und Leistungsmerkmale des ASTROSE®-Funksensorsystems zur Detektion von Eislasten auf Freileitungen bestimmen den Stand der Technik.

Daher hat die LEW Verteilnetz GmbH solch ein ASTROSE®-Pilotsystem zur Eislastdetektion beauftragt. Die energieautarken Funksensorknoten dieses Systems werden auf den Seilen von Spannfeldern einer 110 kV-Leitung im Landkreis Donau-Ries montiert, wo es basierend auf bisherigen Erfahrungen zu starken Eisbelastungen kommen kann. Das Sensorsystem liefert alle 15 Minuten Messwerte von relevanten Seilparametern, die drahtlos zu einem Industrie-PC übertragen werden. Analyseprogramme auf dem PC werten diese Messdaten hinsichtlich Aneisung unmittelbar aus. Wird Eislast detektiert, dann werden LVN-Mitarbeiter zukünftig sofort per SMS und Emails darüber informiert.